Aus florianbieler.de Photography wird lichtmalen

Liebe Leserinnen und Leser, es ist vollbracht. 365 Tage und ebensoviele Aufnahmen liegen hinter mir, teils schöne Impressionen, teils fade Schnappschüsse. Es ist gar nicht so einfach, jeden Tag ein Bild hochzuladen, vor allem durch die meist recht enge Themenbindung. Drei oder vier schöne Treppen kann man schnell finden, aber nach der zwanzigsten kriechen Fotograf und auch Publikum auf dem Zahnfleisch. Gut, diese Geißel habe ich mir selbst auferlegt, aber ich habe durchgehalten und ihr (größtenteils) auch. Nun hat sich eine Bilderflut angesammelt, die kaum zu durchschauen ist. Während der letzten Monate im 365-Tage-Projekt habe ich festgestellt, dass ich mit diesem Projekt zwar viele Erfahrungen gewonnen, aber auch hinsichtlich des Publikums einigen „Schaden“ angerichtet habe. Es ist schlichtweg unmöglich, jeden Tag ein „Hammerbild“ zu produzieren. So habe ich im Endeffekt mehr Interessenten verloren als gewonnen und zusätzlich meine Facebookseite als auch meine private Website schlichtweg mit Aufnahmen überladen, die weit unter dem Qualitätsniveau liegen, welches ich gerne liefern würde. Auf der anderen Seite waren allerdings auch einige sehr schöne Aufnahmen dabei. Das Interessanteste wohl aber war mein Gefallen an der Architekturfotografie, welchen ich insbesondere bei den Treppenaufnahmen in den TU-Gebäuden feststellen konnte.

Darum habe ich beschlossen, alles komplett umzukrempeln – beginnend mit dem Namen. Aus florianbieler.de Photography wird ab sofort lichtmalen. Es wird in Zukunft einen neuen Fokus geben: Architektur, Natur und Landschaft. Ich habe eine neue Facebook-Seite für lichtmalen angelegt, die alte Seite wird in nächster Zeit gelöscht. Auch bin ich jetzt mit lichtmalen bei Instagram unter dem Nutzernamen florianbieler zu finden. Dies sind zwei einfache Wege, meinen Arbeiten zu folgen, ich würde mich freuen, wenn ihr dort eure Abonnements setzt.

Was bedeutet das nun für die neue Website? Strukturell ändert sich ein wenig. Ich habe die Website stark „entrümpelt“. Unter Portfolio sind jetzt die Kategorien Architektur, Stadt, Natur, Landschaft und Nacht zu finden. Dort habe ich die meiner Meinung nach schönsten Aufnahmen aus diesen Kategorien eingepflegt. Das 365-Tage-Projekt sowie einige meiner schönsten Portraitaufnahmen habe ich im Archiv abgelegt. Der oberste Blogbeitrag wird immer die aktuellsten Fotos zeigen, welche neu in das Portfolio hinzugefügt wurden. Alles, was thematisch über diese Gebiete hinausgeht, wie z.B. Portrait- oder Hochzeitsshootings oder größere zusammenhängende Bilderserien, wird ab sofort hier in Blogbeiträgen eingepflegt, über die man dann auch auf die jeweiligen Galerien zugreifen kann. Diese werden dann nicht mehr, wie früher, allesamt im Portfolio zu finden sein, da das meiner Meinung nach die Übersichtlichkeit beeinträchtigt. Lediglich die schönsten Aufnahmen werden ins Portfolio aufgenommen. Ein oben fixierter Beitrag wird dabei, wie auch vorher, auf die neusten Aufnahmen im Portfolio hinweisen.